Fitness

Sport ist Mord

sagt die, die gestern das zweite Mal ein Fitnessstudio von innen gesehen hat.

Lange, lange Zeit habe ich nichts anderes als Schul-Sport „gemacht“..
Doch dann kam die Wendung die mein Leben verändert hat… Spaß 😀

Dann habe ich angefangen zu tanzen, und dann bin ich ins Ausland gegangen und habe sage und schreibe 20 Kg zugenommen, mit dem Tanzen aufgehört und Schul-Sport gab es auch nicht mehr.
Also hing ich da, mit 80 Kg auf den Rippen und einem Mondgesicht das ich nicht für möglich gehalten habe.
Meine Mama sagt immer „damals sahst du wenigstens gesund aus.“ (sie hat mich am Anfang nicht mal erkannt als ich nach einem Jahr aus der Tür im Flughafen kam) – ist klar!
Fragt mich nicht wie, aber ich habe es ohne Sport geschafft alles abzuspecken.
Vor einer Weile habe ich Kayla Itsines entdeckt (ich denke jedem von euch ist dieser Name ein Begriff) und wollte so unbedingt einen Körper haben wie die Mädels die ihre vorher – nachher Bilder gepostet haben.
Also habe ich mir das PDF runtergeladen, habe die ersten zwei Übungen gemacht, habe keuchend am Boden gelegen, mich auf die Couch geschleppt und eine Chipstüte aufgemacht.
So viel zu meiner Disziplin.
Nun hatte ich vor genau einer Woche Glück.
Bei Facebook gab es ein Gewinnspiel, in welchem man eine Jahresmitgliedschaft in einem Fitnessstudio direkt bei mir um die Ecke gewinnen konnte.
Dort habe ich mehr oder weniger just for fun mitgemacht und ich habe tatsächlich gewonnen.
Ich alte Sportskanone habe direkt ein Personaltraining bekommen und was soll ich sagen, ich bin echt begeistert! Sport ist gar nicht so blöd wie ich immer dachte.

Gestern ging es dann weiter – Bauch, Beine, Po – Kurs.. alter Schwede, ich habe den Muskelkater meines Lebens! Als ich zu Hause angekommen bin habe ich natürlich direkt meinen Bauch angespannt und geguckt ob sich schon etwas getan hat (hat es leider nicht) und geguckt ob mein Po schon die Form von Kim Kardashian hat. (Nein Spaß, ich weiß ja, dass es dauert bis man etwas sieht).

Jedenfalls bin ich stolz auf mich, dass ich den erstem Schritt gemacht habe.

Ab jetzt werde ich auf jeden Fall mega doll auf mein Essen achten, kein Alkohol mehr trinken und alles machen, damit ich ein gesunder Mensch werde – nicht.
ABER ich muss jetzt ein Jahr lang meinen inneren Schweinehund überwinden und dahin gehen, wo ich nie gedacht hätte, dass ich da jemals landen werde.
Hier einmal ein vorher- nachher Foto von mir:
(ich finde es einfach nur noch lustig, die Gesichter der Menschen denen ich dieses Foto zeige zu sehen! Das ist unbezahlbar)image1.jpg
Advertisements

2 Kommentare zu „Sport ist Mord

  1. Herzlichen Glückwunsch, das du so eine Veränderung hingelegt hast, ist echt unglaublich. Du bist ein perfektes Beispiel dafür das die Ernährung 80% des Erfolges ausmacht. Die restlichen 20% ist der Feinschliff. Respekt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s