Gedanken

Was mich an Unternehmen / Kooperationen nervt

Hallo ihr lieben,

da ich ja recht klein bin bekomme ich nicht allzu häufig Kooperationsanfragen von Unternehmen aber ab und zu kommt dann doch eine rein.

Im Großen und Ganzen hatte ich bisher keine schlechten Erfahrungen aber es gibt ein paar Dinge, die mir sehr auf die Nerven gehen und dem möchte ich hier einfach mal Luft machen.

Ich fange mal bei etwas aktuellem an.
Da ich wie gesagt recht klein in der Sozialmediawelt bin & ich nicht von Gott und der Welt angeschrieben werde, ich aber was toll finde, schreibe ich die Firma an.

Dann gibt es 3 Typen:
1. Sie arbeiten mit dir zusammen
2. Ihr Kontingent ist leider erschöpft – aber sie behalten AUF JEDEN FALL deine Daten und melden sich, wenn sich etwas ändert
3. Sie antworten gar nicht, nie, niemals !

Ohne Witz, 3 ist echt das letzte.
So viele E-Mails man bekommt – man kann dich einfach „nein“ schreiben .. oder eben Option 2.
Das ist doch eh nur noch eine copy/paste Arbeit.

Wenn mich eine Firma anscheibt

Es passiert wirklich unglaublich selten, dass ich angrschrieben werde, aber wenn es passiert freue ich mich wie ein Schneekönig – und genau ist dann doch irgendwo das Problem denn:

  1. Firmen haben kein Bock Geld auszugeben und denken, dass das Produkt Bezahlung genug ist

Mal ohne Witz – wenn ich hinter etwas stehe packe ich mein ganzes Herz in das Bild & möchte, dass es perfekt ist. Zudem muss es in meinen Kontent passen also müssen dafür auch alle Bedingungen erfüllt werden.
Ich muss mir also die Location überlegen, dann wie ich das Produkt in Szene setze, wie ich das Bild mache, im nachhinein bearbeite und was für einen Text ich dazu schreibe. Gar nicht mal soooo wenig Arbeit & Zeit die da UNBEZAHLT gefressen wird.

2. Firmen die dir alles haargenau vorgeben – wie viele Bilder in welcher Zeit in welcher Perspektive und mit welchem Text

Ey sorry – mein Feed, meine Kreativität.
Am schlimmsten finde ich es, wenn einem gesagt wird an welchem TAG man ein Bild hochladen muss.. Woche hingegen ist ja noch okay da man da wenigstens ein wenig flexibel ist.

3. Ich muss Verträge unterschreiben ohne Geld zu bekommen

Das war schon komisch. Ich habe ein Produkt bekommen was nicht allzu teuer war und musste einen Vertrag unterschreiben in dem ich mein Geburtsdatum angeben musste.. da habe ich mich schon unwohl gefühlt.

Mir geht es eigentlich nicht ums Geld sondern um den Spaß an der Sache – der Freude an dem Produkt.

Aber ab und zu bringen die Firmen einfach Dinger wo ich mir echt denke, dass das nicht okay ist und wie die das wohl bei anderen „Bloggern“ machen die eine deutlich größere Reichweite haben.

NAJA. Wie dem auch sei – man sollte niemals das Ziel aus den Augen verlieren und Verständnis für beide Seiten aufbringen… und auch als Firma schätzen, was dahinter steckt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s